Die Weiterbildung zum Kfz-Servicetechniker stellt eine berufliche Etappe zwischen Kfz-Geselle und der Qualifizierung zum Meister im Kfz-Techniker Handwerk dar. Der geprüfte Kfz-Servicetechniker arbeitet in den Funktionen als technischer Systemspezialist, als technischer Kundenberater und betrieblicher Vermittler technischer Neuerungen in Betrieben unterschiedlicher Größe und Markenzugehörigkeit.  Zudem kann die Fortbildung zum Kfz-Servicetechniker die erste Grundlage für die Meisterausbildung darstellen. So kann der geprüfte Kfz-Servicetechniker auf Antrag bei der Handwerkskammer als Ersatz für die Meisterprüfung Teil 1 anerkannt werden.
Der Vorbereitungskurs stellt keine Zulassungsvoraussetzung für die Fortbildungsprüfung bei der Handwerkskammer dar. Die Teilnehmer erlangen jedoch die notwendigen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, um die Fortbildungsprüfung erfolgreich zu bestehen. 

Es besteht die Möglichkeit, eine Förderung über den sogenannten Weiterbildungscheck der Sächsischen Aufbaubank - Förderbank (SAB) zu beantragen: 
- Informationen zum Weiterbildungscheck - individuell
- Informationen zum Weiterbildungscheck - betrieblich

Die Lehrgangsinhalte zum Kfz-Servicetechniker gliedern sich wie folgt:

Technischer Teil:
-    Kfz-Bordnetz
-    Beleuchtungs-, Ladestrom- und Startsysteme
-    Zünd-, Benzin- und Dieseleinspritzsysteme
-    Komfort- und Diebstahlsicherungssysteme

Service-Kommunikation und Service-Qualität:
-    Kommunikation intern mit Lehrlingen, Kollegen und Vorgesetzten
-    Kommunikation extern, Körpersprache
-    Kundengespräche wirksam führen

Unterrichtsformen/-stunden

Der Vorbereitungskurs zum Kfz- Servicetechniker wird berufsbegleitend in Teilzeitform angeboten und findet im Allgemeinen an zwei Abenden in der Woche (dienstags und donnerstags in der Zeit von ca. 17:00 Uhr – 20:15 Uhr) statt. Eine Unterrichtsstunde umfasst 45 Minuten.

Prüfungen und Prüfungsgebühren

Die Fortbildungsprüfung findet zeitnah nach dem Vorbereitungskurs vor dem Prüfungsausschuss der Handwerkskammer Dresden statt. Die Lehrgangsangebote enthalten in der Regel keine Angaben zu den Prüfungsterminen und zur Höhe der Prüfungsgebühren. Zu Beginn des Vorbereitungskurses zum geprüften Kfz-Servicetechniker werden den Teilnehmern die voraussichtlichen Prüfungstermine mitgeteilt.
Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen und den Prüfungsgebühren können Sie aus den „Hinweisen für Teilnehmer an Fortbildungsprüfungen“ der Handwerkskammer Dresden entnehmen.

Anmeldungen

Die Anmeldungen für den Vorbereitungskurs zum Kfz-Servicetechniker müssen in jedem Fall schriftlich erfolgen. Sie können das Anmeldeformular persönlich vor Ort abgeben, per Fax, per eMail oder Post schicken sowie online unter www.kfz-dresden.de vornehmen. Der Eingang einer Anmeldung wird schriftlich bestätigt. 

Übernachtung am Ausbildungsort

Alle Lehrgangsteilnehmer haben die Möglichkeit, während der Zeit der Meisterlehrgänge nach vorheriger Anmeldung in unserer benachbarten Wohnanlage zu übernachten. Für Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. 

Ansprechpartner

Nina Weidemeier

Kundenberaterin (Weiterbildung, Wohnanlage)

0351/2539-343 n.weidemeier [at] kfz-dresden.de