Die Kfz-Innung Dresden ist für die Betreuung sowie die Überwachung der Vorschriften in den  bei ihr anerkannten Werkstätten (AU/AUK/SP/GAP/GSP) sowie in den Prüfstützpunkten zur Durchführung von Hauptuntersuchungen im Innungsgebiet zuständig.
Auf dieser Seite stellen wir den anerkannten Werkstätten und Betrieben aktuellste Informationen sowie Formulare aus dem Bereich der Technischen Fahrzeugüberwachung zur Verfügung.

Einführung eines bundesweiten Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN ISO/IEC 17020
Kfz-Werkstätten, die ihren Kunden auch zukünftig hoheitliche Fahrzeuguntersuchungen/-prüfungen (AU/AUK/SP/GAP) als eigenständigen Service anbieten wollen, müssen ab spätestens 01.07.2021 zusätzlich zu den Vorgaben der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) auch die Vorgaben nach DIN EN ISO/IEC 17020 beachten und umsetzen. Um den Aufwand für Kfz-Werkstätten so gering wie möglich zu halten, hat der Bundesinnungsverband des Kraftfahrzeughandwerks (BIV) ein Qualitätsmanagementsystem entwickelt, welchem anerkannte Werkstätten beitreten können. Ein Informationsblatt sowie die für den Beitritt einzureichenden Formulare „Vertragliche Einbindung der Kfz-Werkstatt“ sowie „Verpflichtungserklärung des Inspektors“ stellen wir Ihnen im Folgenden zur Verfügung:

Herr Frank Schnabel

Außendienstmitarbeiter

0351/2539-334 f.schnabel [at] kfz-dresden.de